Aktuelles Programm 2017/2018

(Foto: Julia Kobalz)
Mathias Tretter

Freitag, 6. Oktober 2017 | 19.30 Uhr | Mathias Tretter

Kabarett

Ein Kabarettist, der mit immensem kreativem Potenzial ausgestattet ist, der satirisch geistvoll, sprachlich auf höchstem Niveau und darüber hinaus hervorragende Unterhaltung bietet: Mathias Tretter.  2012 trat er gemeinsam mit Philipp Weber und Claus von Wagner als Mitglied des „Ersten Deutschen Zwangsensembles“ bei Kunst im Kreishaus auf. Tretter ist Träger des renommierten Deutschen Kleinkunstpreises. Die Süddeutsche Zeitung schreibt: „Da steht ein hochgebildeter, feiner, äußerst scharfsinniger und gewitzter Mann auf der Bühne, dessen Seziermesserschnitte genau in die Wunden treffen. […] Satire vom Allerbesten …“

Nach oben

Bidla Buh

Freitag, 10. November 2017 | 19.30 Uhr | Bidla Buh (Musik-Comedy)

„Sekt, Frack und Rock'n'Roll“

Der Name ist Programm: Die drei hanseatischen Vollblutmusiker Hans Torge, Ole und Frederick präsentieren in prickelnder Laune und mit vortrefflicher Eleganz ein knallbuntes Potpourri musikalisch­komödiantischer Leckerbissen. Die Show der drei Tausendsassas bewegt sich dabei stets abseits musikalischer Trampelpfade: überraschend, musikalisch virtuos und manchmal auch ein wenig skurril. Wenn sich nach tönendem Wettstreit von sage und schreibe acht Trompeten die Stars der deutschen Popmusik zum Stelldichein am Miniatur-Klavier treffen, wenn selbst eine trostlose Einkommenssteuererklärung hingebungsvoll besungen wird und bei der finalen Kaktus-Funk-Party die Soul-Legende James Brown höchstpersönlich den Brüderzwist auf der Bühne beendet, dann ist das Musik­Comedy vom Allerfeinsten. Frei nach dem Motto: „Sekt, Frack und Rock'n'Roll“

Nach oben

Konrad Beikircher

Freitag, 1. Dezember 2017 | 19.30 Uhr | Konrad Beikircher

Kabarett

Kaum einer seziert den Rheinländer, seine Macken und seinen Humor mit einer solchen Treffsicherheit wie der gebürtige Südtiroler Kabarettist Konrad Beikircher, der seit mehr als 50 Jahren im Rheinland lebt. Im Jahr 1965 war es, als Konrad Johann Aloysia Beikircher ins rheinische Bonn zog, um Musikwissenschaft, Psychologie und Philosophie zu studieren. Schon anhand seines Namens ließ sich damals seine Herkunft erahnen. Konrad Beikircher ist ein Garant für einen stimmungsvollen Abend. Mit viel rheinländischem Charme und Aachener Lokalkolorit begeistert der Kabarettist das Publikum. Klar, dass jede Pointe zündet.

Nach oben

Christian Ehring

Freitag, 19. Januar 2018 | 19.30 Uhr | Christian Ehring (Kabarett)

„Keine weiteren Fragen“

Er ist der Mann, der Erdoğan ärgerte. Ein Beitrag in Christian Ehrings Satiresendung extra3 brachte im März 2016 den türkischen Präsidenten so auf die Palme, dass er den deutschen Botschafter einbestellte. Außerdem gehört Ehring zum Team der heute-show und ist Eingeweihten bestens bekannt als langjähriges Ensemblemitglied des Düsseldorfer Kom(m)ödchens.

Noch viel mehr von sich zeigt Christian Ehring, wenn man ihm einen ganzen Abend lang die Bühne überlässt. Sein Solo „Keine weiteren Fragen“ ist ein hochaktueller und sehr persönlicher Kommentar zur Lage der Nation; hintergründig, schwarzhumorig und perfide politisch.

Bitte lachen Sie vorsichtig.

Nach oben

Gogol & Mäx

Freitag, 16. Februar 2018 | 19.30 Uhr | Gogol & Mäx (Musikcomedy)

„Concerto Humoroso – Das Geburtstagskonzert“

Wenn im ehrwürdigen Theatersaal klassische Musik erklingt und sich das Publikum vor Lachen und Staunen kaum auf den Stühlen halten kann, dann sind die Musikkomiker Gogol & Mäx am Werk. Was für ein Glück fürs Publikum, dass Maestro Gogol, dieser eitle Tastenlöwe alter Schule, vor 25 Jahren und über 2500 Theaterabenden im In- und Ausland, den genial-anarchistischen Erzkomödianten Mäx als seinen persönlichen Orchesterdiener engagiert hat. Gut zwei Dutzend Instrumente und ihre musikalischen und artistischen Lieblingsszenen haben die Publikumsverzauberer im Jubiläumsgepäck.

Zwei herzerfrischende Stunden größter Heiterkeit und Freude über und mit zwei Großmeistern des musikalischen Lachtheaters sind garantiert. Happy Birthday, you two!

Nach oben

Simone Solga

Freitag, 16. März 2018 | 19.30 Uhr | Simone Solga

Kabarett

Sie ist blond und attraktiv, trägt Pumps und ein schwarzes Business-Kleid. Da richtet „Mann“ sich auf einen netten Abend ein und ahnt nichts Böses. Kaum hat die zierliche Frau die Bühne betreten, hat sie das Publikum voll im Griff. Scharfzüngig, frech und charmant steuert die Kabarettistin Simone Solga in atemberaubendem Sprachtempo durch die bundesdeutsche Politikszene und die Niederungen der Gesellschaft. Mit Sprachwitz und Tiefgang arbeitet sie sich durch die Parteienlandschaft, verlangsamt dann und wann ihren Redefluss, um sicherzugehen, dass eine Pointe auch sitzt. Ob NSA, Edathy oder Krimkrise, Solgas Politmonolog ist pointiert und brandaktuell.

Nach oben

vocaldente

Freitag, 13. April 2018 | 19.30 Uhr | vocaldente (a cappella-Gesang)

„a cappella art“

Publikumslieblinge, Preisträger, Weltenbummler, Vokalartisten, Entertainer oder einfach nur Sänger? Stimmt irgendwie alles. Aber was beschreibt vocaldente am besten? Die Presse ist sich einig: ihre „Gesangstechnik ist professionell“, ihr „Drive phänomenal“, sie „sprühen vor Fantasie“. Man bescheinigt ihnen neben dem „hohen Niveau im Gesang“, den „witzigen Moderationen“ und einer „einfallsreichen, temperamentvollen Choreographie“ vor allem „Professionalität in der Ausführung“, die ist „passgenau und harmonisch“, „spritzig und frisch“, „stilvoll und charmant“, eben „musikalisch, witzig, gut“ – und dies mit „erfrischender Natürlichkeit“.

Auch international haben vocaldente Aufsehen erregt und Juroren wie John Potter (ehem. The Hilliard Ensemble), Ward Swingle (Gründer der Swingle Singers), Anders Jalkéus (The Real Group) – aus allen Bereichen der Vokal- und A Cappella-Musik, von Klassik bis Voice-Pop – überzeugt: Das Quintett ist Preisträger bei den größten und bedeutendsten nationalen wie internationalen Vokal- und A-Cappella-Wettbewerben in Asien, Europa und den USA.

Nach oben